NEWS

09.10.2017: Einsatzreicher Wochenstart:

Bereits kurz nach 07:00 Uhr meldeten sich die Funkmeldeempfänger bei unserer Mannschaft. Auf der Autobahn A13 von Kayl in Richtung Schifflingen, sollte sich ein schwerer Verkehrsunfall (VU3) zugetragen haben. Beim Eintreffen unserer Fahrzeuge konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Die Kollegen aus Schifflingen weilten bereits vor Ort, und es handelte sich lediglich um einen leichten Verkehrsunfall.

Zwei Stunden später, um 09:14 Uhr wurde unser Bereitschaftsdienst erneut alarmiert. In der Industriezone in Foetz, in der Halle einer Spedition, war ein Fass mit Chemikalien umgefallen und wurde dabei beschädigt, so dass eine ätzende Flüssigkeit austrat. 3 Arbeiter klagten bereits über Atemnot und Übelkeit. Unter Atemschutz und mit den nötigen Sicherheitsvorkehrungen wurde die Flüssigkeit in einen intakten Behälter umgefüllt. Unsere Mannschaft war 1,5 Stunden im Einsatz.

Die leichtverletzten Arbeiter wurden seitens ihres Arbeitgebers zum Krankenhaus verbracht.

Gegen 15:00 Uhr dann, durfte unsere Mannschaft erneut ausrücken, dies zu einem Verkehrsunfall (VU2) auf der Dreikantonsstraße in Wickringen. Ein Fahrer hatte aus unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Lieferwagen verloren und war dabei in mehrere Fahrzeuge geprallt, welche entlang der Straße stationiert waren. Der Aufprall war so heftig, dass ein Fahrzeug um 180° gedreht wurde und ein weiteres auf die Seite katapultiert wurde. Wie durch ein Wunder wurde lediglich eine Person leicht verletzt und seitens der Mannschaft des Rettungswagens des Centre d' Intervention et de secours Esch sur Alzette erstversorgt.

Alles in allem waren bei allen Einsätzen jeweils 6 Feuerwehrmitglieder im Einsatz.
... MehrWeniger

Wöchentliche Fahrzeugvorstellung: MTW und DIW

In unserer vorletzten Fahrzeugvorstellung werden 2 unspektakuläre aber deswegen nicht weniger wichtige Fahrzeugtypen vorgestellt. Es handelt sich dabei um unsere Mannschaftstransportwagen und unseren Dienstwagen.

Die beiden ersten Fahrzeuge, abgekürzt „MTW“ genannt, dienen dem Transport unserer Mannschaft zur Einsatzstelle. Es handelt sich dabei um 2 Ford Transit, in welchen jeweils 9 Feuerwehrangehörige Platz nehmen können. Indem wir über kein Löschfahrzeug mit Staffelkabine besitzen, muss ein Teil unserer Mannschaft, auch bei kleineren Einsätzen, immer mit solch einem Fahrzeug die Einsatzstelle anfahren.

Bei dem 2ten Fahrzeugtyp handelt es sich um unseren Dienstwagen, einem VW Caddy. Das Fahrzeug wird vor allem für Fahrten zur Feuerwehrschule, zu Ausbildungen im In- und Ausland, Besorgungsfahrten, u.ä. genutzt. Es handelt sich dabei um unser neuestes Fahrzeug im Fuhrpark.

Nächste Woche werden wir unsere Rollcontainer vorstellen.
... MehrWeniger

Wöchentliche Fahrzeugvorstellung:

- MZF1.2

Diese Woche stellen wir Euch unser 3tes Mehrzweckfahrzeug vor, auf einem Mercedes-Benz Sprinter Chassis. Nach den verheerenden Unwettern im Sommer 2016 wurde unsererseits entschieden, dieses Fahrzeug mit dem Schwerpunkt auf Unwettereinsätze um zu rüsten.

Beladen ist es nun mit einer leistungsfähigen Schmutzwasserpumpe, Tauchpumpen, Stromerzeuger, 2 Motorsägen und der nötigen Schutzkleidung (Wathosen, Rettungswesten, schnittfeste Kleidung,…)

Im Laderaum können auch noch weitere Einsatzmittel beladen werden, so dass es ebenfalls für andere kleinere technischen Hilfeleistungen zur Verfügung steht, so z.b. für die Wespenentfernung oder für Tierrettungen.

Das Fahrzeug wird von 3 Einsatzkräften besetzt.

Fotos: Raymond Brausch
... MehrWeniger

Zum zweiten Tag unseres "Haxefest" lässt sich sogar die Sonne blicken! ☀️Unsere Mannschaft freut sich auf Ihren Besuch 👍 ... MehrWeniger

Zum zweiten Tag unseres Haxefest lässt sich sogar die Sonne blicken! ☀️Unsere Mannschaft freut sich auf Ihren Besuch 👍
Mehr anzeigen